Bekommen wir gar keinen Crash, sondern die grösste Bubble aller Zeiten? Man könnte die Frage auch anders stellen und fragen, liegen derzeit alle daneben? Noch immer ist die Stimmung am Markt tieftraurig. Die Richtung ist nicht ganz klar, die Bewegungen nach oben, die wir in den letzten Tagen gesehen haben, sind eher klein unter recht dünnen Volumen.

Und doch hört man hier und da auch schon wieder positivere Stimmen. Sogar n-tv hat sich aus dem Fenster gelehnt und hatte heute eine Headline „Der Dax hat einen Boden„. Letzte Woche hat die EZB das TPI vorgestellt und wer den Artikel letzte Woche gelesen hat weiss, dass es sich hierbei um nichts anderes handelt als die Ermächtigung zum Kauf von so ziemlich allem was nicht bei 3 auf den Bäumen ist…in unbegrenzter Höhe versteht sich. Der perfekte Anreiz für alle Staaten sich weiter zu verschulden.

In den USA wurde Build back better in einer Light Version durchgewunken und die meisten Rohstoffe haben den Grossteil der Kursgewinne seit 2020 wieder abgegeben. Sogar eine Playstation 5 ist derzeit lieferbar!

Dadurch wird die Produktion wieder billiger und Geld wird auch weiterhin im grossen Umfang gedruckt. Wie das die Inflation bekämpfen soll ist mir hier allerdings ein Rätsel.

Stellt sich die Frage, wozu führt das? Machen wir weiter wie bisher und drucken mit jeder Krise einfach noch mehr? Oder schaffen die vielen Krisen, mit denen wir derzeit beschäftigt werden, ein Umfeld zum ungehemmten Geld drucken? Erleben wir das Platzen der Blase deutlich später, oder vielleicht garnicht?

Eines ist jedoch sicher, steigen die Aktienmärkte wieder, steigen auch die Kryptos…gerne auch exponentiell…Derzeit ist das wichtigste am Ball zu bleiben. Der nächste Bullenmarkt wird kommen und er wird heftig werden. Wenn er dieses Jahr nicht mehr kommt, kommt er nächstes Jahr oder erst 2025, wer weiss. Allerdings sollte man dann informiert sein und nicht dann erst starten!

Coingecko Crypto Report

Das Coin Bureau hat sich mit dem neuesten Coingecko Crypto Report beschäftigt und zeigt ein paar interessante Fakten auf. So ist zum Beispiel der Anteil der Stable Coins in Q2 2022 um 18.3% gesunken. Das vor allem natürlich auch wegen dem Kollaps von Terra und seinem UST. Das hat viele Anleger sicher auch dazu verleitet komplett aus Krypto zu gehen und die Stable Coins wieder in Fiat Geld zu tauschen.

Ausserdem gab es in Q2 diverse andere Katastrophen wie die Pleite von Three Arrow Capital, die Celsius Pleite, Solana stand ständig still (aktuell gehackt) etc. Auch das hat dem gesamten Markt schwer geschadet, wobei man im Report auch herausgefunden hat, dass die Top 30 Krypto Coins fast 1:1 mit dem Aktienmarkt laufen.

Deswegen ist es auch gut möglich, dass viele Investoren Krypto verkaufen mussten und die Verluste bei den Aktien zu kompensieren. Krypto gilt weiterhin als die deutlich risikoreichere Anlage und wird vor den Aktien verkauft.

Also alles eine Katastrophe?

Nun nicht ganz. Im Bereich DeFi ging es auch heftig bergab. Das Market Cap des DeFi Sektors gab im Q2 74.6% ab. Was aus diesem Report allerdings auch heraus kommt ist, dass sich die Anzahl der DeFi User nur um 34.5% verringert hat. Interessant ist tatsächlich, dass diese User zu den dezentralen Dexes gegangen sind als es mit Terra Probleme gab. Bei der Celsius Katastrophe sind die User weiter zu den DeFi Protokollen.

Auch war es so, dass das Trading Volumen bei den zentralen, wie den dezentralen Exchanges lediglich um 11.3% gesunken ist. Dabei haben die dezentralen Exchanges allerdings mehr Federn gelassen als die zentralen, die in den letzten Monaten immer stärker geworden sind.

Die wichtigste Erkenntnis allerdings ist, der DeFi Sektor hat komplett weiter funktioniert. Was in die Binsen ging, waren vor allem die zentralen Projekte wie Celsius oder Voyager. Von den dezenztralen Protokollen wie Aave, Compound oder Maker war nicht eines dieser Projekte in Gefahr. Die Benutzer sind weiter fleissig dabei, auch wenn es einen grossen Washout gab. Allerdings bracht es diesen hin und wieder mal…

Wer möchte kann sich das Video hier anschauen:

Airdrop gefällig?

Die Rango Exchange geht sehr offen mit ihren Airdrops um. Aktuell gibt es ein Fenster bis 31.10.2022. In verschiedenen Videos und Tweets sind Kriterien aufgetaucht um sich für den Airdrop zu qualifizieren. Bis Ende Oktober sollte ein Wallet wohl mindestens 10.000$ über die Plattform bewegt haben. Allerdings nicht auf einmal, sondern am besten über den gesamten Zeitraum hinweg in mehreren Swaps.

Wer also ein paar Token übrig hat und sich einmal pro Woche hinsetzen und Token bewegen kann, sollte sich bis Ende Oktober für den Airdrop qualifiziert haben. Mit der Rango Exchange kann man Token von einer Blockchain zur anderen senden und dabei swappen. Man kann also z.B. Ethereum nach Moonbeam senden und gleich in USDC tauschen, wenn man möchte. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hier gibt es die passende Anleitung dazu:

Los geht’s, ab auf die Exchange 👇

In meinem Fall habe ich auf der Optimism Blockchain noch $OP Token aus deren Airdrop auf einer Wallet liegen. Mein Plan ist es diese auf die Polygon Blockchain in $Matic zu tauschen und gleich an ein weiteres Wallet zu senden, weil ich 2 Wallets qualifizieren möchte.

Ich nehme also 760 $OP Token (Punkt 1), was ungefähr den Wert von 1.294$ entspricht. Ich stelle als Empfänger die Polygon Blockchain ein (Punkt 2) und stelle den MATIC Token ein (Punkt 3). Auf der anderen Seite sollten also 1.346,2 MATIC Token ankommen. Anschliessend klicke ich auf „Swap“ (Punkt 4).

Im nächsten Fenster muss ich den Haken bei „Choose a custom POLYGON address“ setzen (Punkt 1), da ich ja die Token gleich an die nächste Adresse senden möchte. Im Feld bei Punkt 2 füge ich die Empfänger Adresse ein und klicke anschliessend auf „Confirm swap“ (Punkt 3).

Als nächstes bestätige ich die Gas Gebühren über Meta Mask. In meinem Fall kostet mich die Bewegung auf Optimism 0.71$. Mit dem Klick auf „Bestätigen“ legt Rango los.

Nach ungefähr 5 Minuten erwartet mich allerdings auf der anderen Seite eine Überraschung. Denn statt der erwarteten 1.346 MATIC Token, kamen nur 1.312 $MATIC bei mir an. Diesen Spread finde ich etwas sehr gross. Auch wenn ich nicht weiss, wer hier so massiv zugreift. Ich bin gespannt wieviele $OP Token ich noch haben werde, wenn ich auf dem neuen Wallet zurück in $OP tausche.

Um nun mein zweites Wallet zu qualifizieren, tausche ich auf diesem Wallet meine 1.312,43 $MATIC (Punkt 1) wieder zurück von der Polygon Blockchain auf die Optimism Chain (Punkt 2). Anschliessend wähle ich den OP Token (Punkt 3) und bekomme die Schätzung angezeigt dass ich danach 734.8 $OP Token haben sollte. Damit hätte ich nach meinen 2 Swaps 25.2 OP Token weniger. Mal schauen wieviel letztendlich ankommen.

Zusätzlich bekomme ich noch Informationen, welchen Weg das Protokoll nimmt (Punkt 4) um aus meinen MATIC wieder OP zu machen und dabei die Blockchain zu wechseln. In diesem Fall wird das Protokoll meine MATIC in USDC tauschen, diese USDC auf die Optimism Blockchain schicken und die dort dann wieder in OP tauschen. Mit einem Klick auf „Swap“ starte ich den Prozess.

Sobald er loslegt bekomme ich auf der rechten Seite angezeigt, welche Protokolle genutzt werden um die Route zu gehen. Die Swaps in USDC und zurück in OP werden von 1Inch gemacht, mit Hyphen wird die Blockchain gewechselt.

Für jeden der einzelnen Schritte muss ich mit Meta Mask die Transaktionen bestätigen. Somit erteile ich die Genehmigungen Netzwerke zu wechseln, Token zu senden, Token zu tauschen und wieder zu tauschen…

Nach ungefähr 10 Minuten Wartezeit staune ich nicht schlecht, bei mir angekommen sind noch 725.7 $OP Token. Damit habe ich neben den Transaktionsgebühren, die bei Polygon und Optimism zum Glück überschaubar sind, einen Verlust von 34.3 OP Token erlitten, was umgerechnet ca. 53$ sind. Das nenn ich mal einen Spread!

Was ist mein Fazit zum Airdrop von Rango Exchange?

Um mich nun letztendlich für den Airdrop zu qualifizieren, müsste ich diesen Vorgang insgesamt 9 mal machen, weil ja auch mein Bestand an Token beständig abnimmt. Wenn ich davon ausgehen muss, jedes mal 34 Token bzw. 50 Dollar zu verlieren, würde es mich am Ende 450$ kosten, 2 Wallets für den Airdrop zu qualifizieren. Was die Frage aufbringt, ob ich glaube dass der Airdrop pro Wallet mindestens 225$ einbringt 🤔

Die letzten Airdrops, die ich bekommen habe, waren nicht mehr als ein paar Dollar wert, mal abgesehen vom Optimism Airdrop. Allerdings ist die Rango Exchange keine Layer 2 Lösung für Ethereum, sondern lediglich eine Dex die zu sämtlichen Blockchains bridgen kann. Das ist zwar toll, aber keine Eigenschaft die die Exchange zur Nummer 1 im Business macht.

Ärgerlich finde ich vor allem das nicht offensichtlich ist, wo eine solche Menge an Token verschwindet. Klar gibt es beim swappen auch immer einen Spread, den finde ich in meinem Beispiel aber ziemlich gross und unnötig. Und wenn er nötig ist, dann ist die Technik Müll, so leid mir das auch tut!

Bedienung eher wie ISDN

Der Ablauf für einen Swap ist recht umfangreich und kann auch holprig sein. Mir ist es zum Beispiel beim zweiten Swap immer wieder passiert dass Meta Mask die Blockchain nach der Bestätigung gewechselt hat, aber dabei in das erste Wallet gesprungen ist was den Prozess pausiert hat. Die Lösung war letzten Endes das richtige Wallet zu trennen und frisch zu verbinden. Das ist für mich, der jeden Tag mit diesen Tool arbeitet kein Problem. Ein Anfänger dürfte hier allerdings recht schnell feuchte Hände bekommen wenn die Token irgendwo hängen weil es nicht weiter geht.

Wer kann sich noch erinnern wie umfangreich es war ein Modem und einen ISDN Anschluss zu konfigurieren? Damals wurde ich bei unzähligen Leuten eingeladen ihnen dabei zu helfen weil es garnicht so einfach war online zu gehen. Heutzutage kann das jeder. Modem wird geliefert, WLAN steht drauf, 2 Kabel eingesteckt und schon ist mal online.

Diese Einfachheit habe ich hier definitiv vermisst. Von dem her finde ich die Idee gut, auf alle Blockchains swappen zu können. Für den Massenmarkt oder die grosse Adoption ist das Benutzererlebnis leider nichts.

Mache ich die 10.000$ voll?

Für mich ist das hier ein zu teurer Lottoschein wenn ich ehrlich bin. Ich weiss nicht welchen Wert der Token eines Tages haben wird, ob er überhaupt einen Wert haben wird, oder ob es sich hier einfach um eine gute Geschäftsidee handelt um mit Airdrop Versprechen Volumen und User anzuziehen und bei den Spreads abzugreifen. Denn für den Massenmarkt ist die Dex meiner Meinung nach noch nichts. Deshalb ist es auch eher fraglich ob sich Rango hier einen langfristigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz sichern kann.

Keine Ahnung, aber ich werde, zumindest vorerst, keine weiteren Swaps machen um meine Wallets zu qualifizieren.

Falls ihr hier andere Wege findet, die deutlich günstiger sind, würde ich mich über einen Kommentar in unserer Telegram Gruppe freuen: https://t.me/Kryptos_LOL 

Wir sind WERBEFREI und wollen es auch bleiben! Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Krypto-Spende 😀

  • Bitcoin
  • Ethereum
Scan to Donate Bitcoin to 37SWDi85nSPf4BZTeZgUKvooenuuu89RE1

Schenken Sie Bitcoin an diese Adresse

Scannen Sie den QR code oder kopieren Sie die Adresse unterhalb in Ihr Wallet um Bitcoin zu senden.

Scan to Donate Ethereum to 0xCeDe2B3622Aa51A45822B2C374fdC77F7A0149c8

Schenken Sie Ethereum an diese Adresse

Scannen Sie den QR code oder kopieren Sie die Adresse unterhalb in Ihr Wallet um Ethereum zu senden.

Tag / Hinweis: - Sie können auch alle ERC20 Token wie Chainlink, 0x, KNC oder BAND an diese Adresse spenden.